AWZ Jesus liebt dich
AWZ Jesus liebt dich
+43 664 - 38 29 118
office@awznet.com
X

1c - Dankbar erinnern

Kurzbeschreibung

Kolosser 1,9-14 - Paulus betet dafür sich dankbar zu erinnern

Detailbeschreibung

12 indem ihr dem Vater Dank sagt, der uns tüchtig gemacht hat, teilzuhaben am Erbe der Heiligen im Licht. 13 Er hat uns errettet aus der Herrschaft der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich des Sohnes seiner Liebe, 14 in dem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Sünden. Eine Gemeinde die Gott kennt erinnert sich immer wieder dankbar daran was Jesus für uns getan hat. Er bittet, dass sie immer wieder dafür danksagen, dass ihre Namen fest bei Gott stehen. Es gibt ewiges Leben. Ein Erbe das für uns bereitsteht für alle Ewigkeit. Dieses Leben ist nur vorübergehend und dieser Körper wird eines Tages versagen, aber das braucht uns keine Angst zu machen, denn das beste kommt erst. In Vers 13 beschreibt Paulus das Leben ohne Gott mit Finsternis, dass ist so treffend, denn das erste was Finsternis auszeichnet ist, dass man nichts sieht. Man ist blind. Blind dafür, dass es ein Leben mit Gott gibt, blind dafür, dass man vor dem gerechten Gott nicht bestehen kann, ja sogar blind dafür, dass man blind ist. Denn in dieser Herrschaft der Finsternis wie Paulus es auch nennt, da sind Menschen drin die glauben, dass sie sehen und sind doch blind für alles was außerhalb von ihnen passiert.

Sie können nicht sehen, dass es in ihrem Leben nicht darum geht was sie tun, sondern was Jesus getan hat, sie können nicht sehen was Gut und Böse ist, sondern machen sich ihren eigenen Maßstab, sie können nicht sehen was Leben gibt, sondern glauben das Leben in sich selbst zu finden. Doch wenn ein Mensch von Gott in das Reich seines Sohnes versetzte wird, dann sieht er, dann sieht er mehr als nur sich selbst. Dann sieht er, dass es um jemand anderen geht: Um Jesus Christus und dadurch, dass wir Jesus sehen, sehen wir uns auch selbst im richtigen Licht. Dann sehen wir wie viel Jesus am Kreuz getan hat. Er hat alles, dass uns von Gott trennt, jedes böse Werk und jeden bösen Gedanken ans Kreuz genagelt und mit seinem Blut für die Vergebung dieser Sünden bezahlt. Das feiern wir Christen und darum geht es in diesem Gebet, dass wir nicht vergessen immer wieder dankbar dafür zu sein, dass unsere Namen im Himmel eingetragen sind und wir Vergebung unserer Sünden haben, aus dem Reich der Finsternis befreit worden sind und jetzt schon im Reich von Jesus leben.

Nähere Informationen


Vorname
Nachname*
Straße
PLZ / Ort
Telefon / Handy*
E-Mail



Durch Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden habe.
Pflichtfeld *

Weitere Inserate der Kategorie Predigten

1a - Paulus betet für Wachstum

9 Deshalb hören wir auch seit dem Tag, da wir es vernommen haben, nicht auf, für euch zu beten un...

1b - Paulus betet groß

Ich bete oft einfach nur für Hilfe und für Kraft wenn es Probleme gibt. Paulus hat größere Worte:...

1c - Dankbar erinnern

12 indem ihr dem Vater Dank sagt, der uns tüchtig gemacht hat, teilzuhaben am Erbe der Heiligen i...